Kalorie

(Kilo- )Kalorie ist ein Energiemaß und wird umgangssprachlich für den Energiegehalt von Lebensmitteln verwendet. Dabei wird unterstellt, daß der Energiegehalt des Lebensmittel auch nach dem Verzehr in Körper übergeht und vollständig verwertet wird. Der mit den Methoden der Physik gemessene Energiegehalt eines Lebensmittel wird mit persönlichen Abweichungen vom Körper verwertet.

Zuerst ein Blick auf die Bestimmung des Kaloriengehalt eines Lebensmittel. Ein Kalorimeter – das Gerät zur Bestimmung des Energiehalts von Lebensmitteln – ist ein luftdichtes Gefäß. Das Lebensmittel wird in einen Kaloriemeter gegeben und es wird unter Druck Sauerstoff hinzugegeben. Das Ganze wird in ein Wasserbad gegeben und dann wird das Lebensmittel elektrisch gezündet und verbrennt – dank dem vielen Sauerstoff – vollständig. Nach der Verbrennung erwärmt sich das Wasserbad – und aus dieser Erwärmung berechnet man den Energiegehalt des Lebensmittel. Wir sollten Lebensmittel mit hoher Energiedichte nur sparsam verwenden.
Hier der Kaloriengehalt von

  • Eiweiß – Protein 4 Kalorien je Gramm
  • Fett – 9 Kalorien je Gramm
  • Kohlenhydrate – 4 Kalorien je Gramm
  • Alkohol – 7 Kalorien je Gramm

Recht  wichtig ist der Begriff  leere Kalorie:
Damit ist das Fehlen von Nährstoffen gemeint. Technologisch aufbereitete Nahrungsmittel verlieren während ihrer Verarbeitung wichtige Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe. Diese Nährstoffe erwartet und benötigt der Körper, wenn er diese Lebensmittel verdaut. So nimmt der Körper jetzt bei der Verwertung von diesen Nahrungsmitteln Nährstoffe aus seinen Vorräten.  Geschieht dies öfter und über einen längeren Zeitraum, so tritt ein Nährstoffmangel ein. Sozusagen tritt ein Mangel an wichtigen Nährstoffen ein, trotzdem wir einen Überfluss an Essen vor uns haben. Welch ein Paradoxon.
Wichtige Beispiele für Lebensmittel mit leeren Kalorien sind

Zucker,
weißes Mehl und
Alkohol

Wir verbrauchen immer Energie. Dabei unterteilen wir  in Grundumsatz und  Arbeitsumsatz. Mit dem Grundumsatz werden die elementaren Bedürftnisse des Körpers erfüllt. Dies sind Dinge wie der Erhalt der Körpertemperatur,  versorgen das Gehirn mit Energie und der „Betrieb“ des Stoffwechsel. Mit dem Arbeitsumsatz  bewegen wir uns, erbringen eben körperliche Leitung jeder Art.  Also verbrauchen hier die Muskeln viel Energie. Wir können uns diesen Energieverbrauch der Muskeln zunutze machen. Je mehr Muskeln wir haben um so mehr Energie verbrauchen wir . Vergrößern wir durch Training die Muskelmasse und erhöhen dadurch auch den Grundumsatz.  Wir verbrauchen also immer, sowohl Tags als auch Nachts  Energie.

Desweiteren vertreibe ich die Nahrungsergänzung Juice Plus +. Besuchen Sie doch meine Juice Plus Seite.

Hier geht es zur Juice Plus Seite von Edgar Mauler

Kontakt | Zur Person | FAQ | Haftungsausschluß | Impressum

(C) Lebensmittel