Carrageen – E 407

Verwendung: Wo überall kann ich Carrageen finden? Die Liste ist ziemlich lang. Sauce, Ketchup, Dessert, Produkte aus Dickmilch, wärmebehandelte Sahne, Puddingpulver, Süßigkeiten, Eiscreme, Babynahrung, Sahnespray, tiefgefrorenes Kleingebäck, Instantgeliermittel.
Carrageen ist zur Verwendung in Kosmetika zugelassen.
Carrageen ist zur Verwendung in Bio-Lebensmittel zugelassen.

Was ist Carrageen, Herkunft. Carrageen wird aus Rotalgen gewonnen. Das langkettige Polysaccharid ist Bestandteil der Zellwand von Rotalgen. Zugelassen zur Verwendung als Lebensmittelzusatzstoff sind nur die langkettige Bestandteile. Ebenfalls in der Rotalge vorhandenen kurzkettige Polysaccaride werden während dem Herstellungsprozess entfernt.

Gesundheitliche Aspekte: Der ADI-Empfehlung von Carrageen in Lebensmitteln ist 75mg pro Tag und kg Körpergewicht. Die physiologische Wirkung von Carrageen ist umstritten. In Tierversuchen wurde eine Beeinflussung des Immunsystem beobachtet. Möglicherweise fördert Carrageen die Geschwulstbildung. Das letzte Wort ist also noch nicht gesprochen.
Grundsätzlich ist E407 in Biolebensmitteln zugelassen.
Carrageen ist ein sehr langkettiger Mehrfachzucker. Dieser sollte den Verdauungstrackt des Menschen unverändert passieren.

Weitere Bezeichnungen: Carrageen ist ein Sammelbegriff für Dickungsmittel, welche aus Rotalgen gewonnen werden und mit E 407 bezeichnet werden. Mögliche Bezeichnungen sind: Karrageen, Fucelleran.

Desweiteren vertreibe ich die Nahrungsergänzung Juice Plus +. Besuchen Sie doch meine Juice Plus Seite.

Hier geht es zur Juice Plus Seite von Edgar Mauler

Kontakt | Zur Person | FAQ | Haftungsausschluß | Impressum

(C) Lebensmittel