Kaffee

Kaffee ist ein Genussmittel. Kaffee wächst als Kaffeebohne, wird
geerntet, getrocknet und geröstet. Auf unseren Tisch gelangt er in
vielerlei Formen, gemahlen, als ganze Bohne mit oder ohne Coffein,
vielleicht auch Magenschonend. Weltmeister im Kaffeetrinken sind mit 10
kg die Skandinavier, auch wir Deutsche sind mit 6 kg je Person noch gut
im Rennen.  Die Briten halten es mehr mit Tee und bringen es nur
auf 2 kg Kaffee jährlich. Kaffee, ohne Milch und Zucker getrunken, ist
ohne Nährwert. Neben dem Coffein besitzt Kaffee noch etwa 300 bekannte
Wirkstoffe.

  • Kaffee wirkt leicht abführend
  • Kaffee fördert die Harnentstehung
  • Kaffee macht wach, fördert die Aufmerksamkeit
  • hält wach
  • bei Kaffeegenuß tritt Gewöhnung ein; um eine stimulierende
    Wirkung zu erreichen, müssen wir die „Dosis“ wohl ständig erhöhen.
  • Kaffee kann bei entsprechender Bereitschaft Migräne auslösen
  • starker Kaffeegenuß fördert das Osteoporoserisiko

Nach gegenwärtigem Wissenstand erhöht Kaffeegenuß kein Krebsrisiko.
Kaffee kann Coffein, der Gehirnstimulierende Bestandteil entzogen werden.
(entkoffeinieren ) Dabei werden verschiedene Lösungsmittel eingestzt. Inzwischen
dürften problematische organische Lösungsmittel welche zeitweise in der Produktion Verwendung fanden, wohl verschwunden sein.

Doch egal welches Wissen wir um Kaffee besitzen er ist und bleibt ein Genussmittel.
Dementsprechend sollten wir den Konsum in Grenzen halten.

Kaffee in der Trennkost: gehört zur neutralen Gruppe.
Kaffee mit Milch gehört zur Eiweißgruppe
Kaffee mit Sahne gehört zur neutralen Gruppe
Kaffee mit Zucker gehört zur Kohlenhydratgruppe

Desweiteren vertreibe ich die Nahrungsergänzung Juice Plus +. Besuchen Sie doch meine Juice Plus Seite.

Hier geht es zur Juice Plus Seite von Edgar Mauler

Kontakt | Zur Person | FAQ | Haftungsausschluß | Impressum

(C) Lebensmittel